Allgemeine Geschäftsbedingungen

1. Geltungsbereich

  1. Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten für alle Produkte und Leistungen, die ein Verbraucher (nachfolgend: "Käufer") über den Online-Shop von Natürliche Kosmetik - Barbara Lederer, Wiener Gasse 10, A-9020 Klagenfurt am Wörthersee (nachfolgend "Verkäufer") bestellt.

  2. Verbraucher bzw. Käufer im Sinne dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen sind natürliche Personen, die ein Rechtsgeschäft zu persönlichen und nicht zu gewerblichen Zwecken abschließen.

2. Vertragsschluss

  1. Die im Online-Shop des Verkäufers enthaltenen Produkte und Leistungen sind keine verbindlichen Angebote seitens des Verkäufers; sie dienen nur zur Abgabe eines verbindlichen Angebots durch den Käufer. 

  2. Der Käufer kann sein rechtlich verbindendes Angebot in Bezug auf die im Warenkorb enthaltenen Produkte und Leistungen über das im Online-Shop des Verkäufers integrierte Bestellformular abgeben.

    • Zu diesem Zweck gibt der Käufer die Versandadresse, Versandart und Zahlungsweise ein und schließt den Bestellvorgang durch Anklicken eines abschließenden Buttons ab, welcher je nach vom Käufer gewählter Zahlungsweise mit der Bezeichnung „Zahlungspflichtig bestellen“ oder mit "Paypal bezahlen" beschriftet ist.

    • Außerdem muss der Käufer die Allgemeinen Geschäftsbedingungen akzeptieren, indem er die entsprechende, gleichnamig beschriftete Checkbox mittels Häkchen markiert.

  3. Der Käufer kann sein Angebot auch per E-Mail oder telefonisch gegenüber dem Verkäufer abgeben. Der Erhalt einer Bestellung via E-Mail oder Telefon stellt noch keine Vertragsannahme dar.

  4. Der Verkäufer kann das Angebot des Kunden innerhalb von drei Werktagen annehmen, indem er folgende Optionen nutzt:

    • Versand einer schriftlichen Auftragsbestätigung (via E-Mail) an den Käufer (wobei der Zugang der Auftragsbestätigung beim Käufer maßgeblich ist).

    • Lieferung der bestellte Ware (wobei die Zustellung der Ware beim Kunden maßgeblich ist).
      Zahlungsaufforderung an den Käufer nach Abgabe von dessen Bestellung.

    • Liegen mehrere der o. g. Optionen vor, kommt der Vertrag zustande, sobald eine der o. g. Optionen zuerst eintritt.

  5. Die Frist zur Annahme des Angebots beginnt am nächsten Werktag nach der Absendung des Angebots durch den Käufer. Nimmt der Verkäufer das Angebot des Kunden innerhalb von drei Werktagen ab diesem Zeitpunkt nicht an, gilt dies als Ablehnung des Angebots wodurch der Käufer nicht mehr an seine Willenserklärung gebunden ist.

  6. Bestellungen dürfen nur durch volljährige Personen vorgenommen werden, deren Versandadresse sich in Österreich oder Deutschland befindet.

  7. Die Abgabe von Waren erfolgt nur in haushaltsüblichen Mengen.

  8. Der Verkäufer behält sich Schreib-, Druck-, Satz- und Rechenfehler vor und ist in diesen Fällen zur Anfechtung eines Vertrages berechtigt, wobei er dem Kunden den Irrtum beweisen muss.

  9. Die Bestellabwicklung und Kontaktaufnahme finden in der Regel über den Online-Shop des Verkäufers und die vom Käufer angegebene E-Mail-Adresse statt - der Käufer ist für die Richtigkeit seiner E-Mail-Adresse und den Empfang der vom Käufer zugesandten E-Mails verantwortlich, insbesondere beim Einsatz von SPAM-Filtern.

3. Preise und Versandkosten

  1. Die vom Verkäufer angegebenen Preise sind Bruttopreise in Euro und beinhalten die gesetzliche Umsatzsteuer, jedoch nicht die zusätzlich anfallenden Versandkosten.

  2. Die Lieferung von Waren durch den Verkäufer ist für den Käufer kostenpflichtig - die Höhe richtet sich nach der Bestellsumme und nach der Versandadresse des Käufers und wird im Bestellvorgang ausgewiesen.

  3. Bei Zahlung per Nachnahme wird eine zusätzliche Gebühr fällig, die der Zusteller vor Ort erhebt.

4. Liefer- und Versandbedingungen

  1. Die Lieferung von Waren erfolgt an die vom Käufer angegebene Versandadresse (= Lieferanschrift) in Österreich oder Deutschland.

  2. Der Verkäufer überträgt die Zustellung der Ware der österreichischen Post.

  3. Die Lieferung erfolgt innerhalb von 3 bis 4 Werktagen, wenn die vom Käufer bestellte Ware lagernd ist ansonsten binnen 5 - 7 Werktagen. Der Verkäufer ist zu Teillieferungen berechtigt, wenn der Käufer damit einverstanden ist

  4. Wenn der Verkäufer auf eine Voraus-Zahlung des Käufers besteht, beginnt die Frist für die Lieferung am dem Zahlungseingang beim Verkäufer folgenden Werktag, ansonsten beginnt die Frist am dem Zustandekommen des Vertrages folgenden Werktags.

  5. Wenn vom Verkäufer versandte Ware dem Käufer nicht zugestellt werden kann, trägt dieser die Kosten für den erfolglosen Versand. Dies gilt nicht, wenn der Käufer zugleich sein Widerrufsrecht ausübt oder es bereits ausgeübt hat oder wenn der Käufer den Umstand, der zur Unmöglichkeit der Zustellung geführt hat, nicht zu vertreten hat oder vorübergehend an der Annahme der Sendung verhindert war.

  6. Die Selbstabholung bestellter Ware am Firmensitz des Verkäufers ist möglich, wobei die Ware spätestens bei Abholung in bar zu bezahlen ist.

5. Zahlungsbedingungen

  1. Dem Käufer stehen im Online-Shop die Zahlungsmöglichkeiten "Offline-Zahlung" und "Paypal" zur Verfügung. Die Offline-Zahlung beinhaltet die vom Verkäufer allenfalls geforderte Vorauszahlung bzw. die Bezahlung nach Warenerhalt auf dem Bankweg mittels der Sendung beiliegendem Erlagschein.

  2. Bei Zahlung mittels Erlagschein ist der Rechnungsbetrag durch den Käufer prompt nach Erhalt der Ware, ohne jeden Abzug, auf das vom Verkäufer angegebene Konto zu überweisen - nicht berechtigte Abzüge werden nachbelastet und haben zur Folge, dass der Verkäufer bei weiteren Bestellungen eine Vorauszahlung fordern wird.

  3. Die Zahlung mittels Online-Zahlungsservice Paypal setzt voraus, dass der Käufer über ein aktives PayPal-Konto verfügt (siehe www.paypal.com). Die Lieferung der Ware erfolgt, sobald PayPal dem Verkäufer die vollständige Zahlung des Käufers meldet (siehe Punkt 5).

  4. Bei Zahlungsverzug des Käufers, ist der Verkäufer berechtigt, Verzugszinsen in üblicher Höhe zu verrechnen.

  5. Bleibt der Käufer trotz einmaliger Mahnung durch den Verkäufer weiter säumig, wird der Verkäufer das Betreiben seiner Forderung nach Verstreichen der in der Mahnung genannten Zahlungsfrist an ein Inkassobüro übertragen, ohne dass es hierfür einer weiteren schriftlichen Mitteilung des Verkäufers bedarf. Alle Kosten des Inkassoverfahrens gehen zu Lasten des Käufers.

6. Eigentumsvorbehalt

Die vom Käufer bestellte Ware geht erst nach vollständiger Bezahlung des geschuldeten Kaufpreises in dessen Eigentum über. Bis dahin bleibt die Ware Eigentum des Verkäufers und darf vom Käufer weder verpfändet noch weiterverkauft werden.

7. Widerrufsrecht

Käufer haben ein vierzehntägiges Widerrufsrecht (Details siehe Shop/Widerruf).

Copyright © 2017 Barbara Lederer. Alle Rechte vorbehalten.