• Thomas Kattinger

Männerkosmetik

Damals und heute - kein Vergleich.


In meiner Jugend hat man(n) auf Kosmetik nicht besonders viel Wert gelegt. Weder ich noch meine Freunde haben uns zu diesem Thema viel Gedanken gemacht, geschweige denn hierfür viel Geld ausgegeben. Es musste günstig und praktisch sein, am besten: ein Produkt für alles. Die Kombis für "Haut & Haar" verschiedener Hersteller waren beliebt weil einfach anwendbar und günstig. Es ist nicht so, dass wir nicht reinlich gewesen wären, keiner wollte sich dufttechnisch aus der Ferne ankündigen, aber es verhielt sich ungefähr so wie mit Klamotten kaufen: Rein in den Laden, ein paar Sachen ausgesucht, einige davon probiert, den Rest auf Risiko mitgenommen. Wir hatten für so was weder Zeit noch Muße.


30 Jahre später: Heute lege ich definitiv Wert auf die Anwendung qualitativ hochwertiger Produkte und nehme mir für deren Anwendung ausführlich Zeit. Außerdem: Kosmetik liegt in der Familie, welch ein Glücksfall. Meine Frau betreibt ein etabliertes Kosmetikinstitut und hat mich in vielerlei Hinsicht für Themen sensibilisiert, in die ich früher nur spärlich Denkaufwand investiert hätte.

Kurz gesagt: Gesunde Kosmetik ist mir heute genauso wichtig wie gesunde Ernährung und wie Sport, schließlich ist die Haut unser größtes Organ und kann auch von außen ernährt werden.

Mein Glück: Meine Frau hat ausschließlich Naturkosmetik-Produkte im Sortiment und jene von Ligne St. Barth haben es mir besonders angetan. Die Anwendung am Gesicht, am Körper ist einfach ein Genuss und sehr männergerecht. Cremes ziehen schnell ein, hinterlassen kein klebriges Gefühl und auch keine überparfürmierte Aura. Sie verleihen hingegen ein angenehmes Frischegefühl und ein sich verbesserndes Hautbild mit wohldosierter Duftnote, die in Anwesenheit von Damen definitiv kein Nachteil ist.

Werte Herren, ich kann euch nur wärmstens empfehlen, euch das Duschgel mit karibischen Meerwasser zu gönnen!

Ich wette, ihr kennt nichts das so liquid und zugleich so ergiebig ist. Nach der Dusche verwende ich die Body Lotion und das Gesichtsgel, beides zieht rasch ein und steht somit einem raschen Ankleiden nicht im Weg, obwohl die Produkte mit Mangobutter angereichert sind. Auch das Eau de Toilette muss sein, keine Frage - es betont, wie erwähnt, die angenehme, wohldosierte Homme Duftkomposition.


Nicht explizit "Homme" aber selbstverständlich für Mann empfehlenswert: Das kühlende, sehr beruhigend wirkende Aloe Vera Gel mit Minze, z. B. als After Shave bei empfindlicher Haut nach der Rasur, oder auch das Roucou-Öl mit viel Provitamin A, um im Sommer die gesunde Bräunung der hierdurch zugleich gut geschützten Haut zu unterstützen.


Für die Haare? Ja, da gibt's auch was: Das extra milde Shampoo mit Spirulina-Alge mit salzig-herbem Duft, für die tägliche Haarpflege sehr gut geeignet. Das Haar wird gestärkt und wirkt fülliger. Alle Nicht-Homme-Produkte haben einen neutralen, nicht-femininen Duft. Daher: Das alles verwende ich zusätzlich, siehe unten:


Männer und Kosmetik - kein Widerspruch sondern ein Thema, dem man(n) heute gern Aufmerksamkeit schenkt.


Für Infos und Rückfragen stehe ich euch gern zur Verfügung.


Bis zum nächsten Pflegetipp,

Euer Tom

Copyright © 2017 - 2020 Barbara Lederer Natürliche Kosmetik. Alle Rechte vorbehalten.

  • Instagram
  • Facebook